was macht ein oralchirurg

Was macht ein Oralchirurg? Die Spezialisten von Zahn bis Kiefer

Ehrlich gesagt, ist diese Frage durchaus clever: Was ist Oralchirurgie eigentlich genau? Was macht ein Oralchirurg?

Die Oralchirurgie ist nämlich eine Art „Misch-Spezialgebiet“ zwischen zwei anderen Fachgebieten. Sie liegt zwischen der Zahnmedizin („Zahnarzt“) und der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie („Facharzt“).

Man kann sagen: ein Oralchirurg macht alle operativen Eingriffe in der Mundhöhle sowie im Bereich des „Alveolarfortsatzes“ (also des Kieferknochenbereichs unter und um die Zahnwurzeln herum). Hier operieren wir als speziell dafür ausgebildete Fachzahnärzte (FZÄ/FZA), und das bei allen möglichen Eingriffen, sofern diese nicht stationär durchgeführt werden.

Zum Beispiel die Weisheitszähne

Ein gutes Beispiel sind die Weisheitszähne. Während sich Ihr Zahnarzt ja grundsätzlich um den wie auch immer herausgewachsenen Zahn kümmert – ihn schleift, reinigt oder bohrt -, ist der Oralchirurg bei Fragen zuständig, wie der Zahn im Kieferbereich oder seinem Umfeld liegt oder wächst. Alle operativen Eingriffe, nicht nur bei Weisheitszähnen, wo der Zahn entweder teils verborgen („retiniert“) oder im Herauswachsen behindert („impaktiert“) sein kann, sind oralchirurgisches Fachgebiet.

Grundsätzlich: Behutsame, professionelle Zahnentfernung

Merke: Auch andere Zähne können verborgen oder verlagert sein. Weiterhin können Zähne auch so geschädigt sein, dass ein Entfernen unvermeidbar wird. Auch hierfür ist ein Oralchirurg die beste Wahl. Wir besitzen in jedem Fall die notwendige Expertise, um möglichst behutsam die Extraktion durchzuführen und dabei möglichst viel Knochensubstanz zu erhalten.

Das Setzen von Implantaten

Ein weiteres Spezialgebiet, auf dem wir eine besondere Expertise und sehr viel operative Erfahrung besitzen, ist das Setzen von Implantaten. Hierfür werden wir noch eine eigene Webseite zu Ihrer Information und als besonderen Service aufsetzen. Insbesondere die detaillierte Analyse hierzu, mittels modernster Diagnostik (3D Röntgen, DVT), ermöglicht uns dabei, die perfekte Position für Ihr(e) Implantat(e) zu ermitteln.

oralchirurg zahnimplantat
Vereinfachtes Modell eines Zahnimplantats

Die Umgebung der neuen Position des Implantats, u.a. etwa der Verlauf Ihres Zahnnervs, sollten vorab genau analysiert werden. Erfahrung des Operateurs schadet hierbei im übrigen nicht. Das Setzen von Implantaten bieten ja auch viele Zahnärzte an. Sie können jedoch selbst entscheiden, ob sie den so genannten „präprothetischen“ Aufbau durch uns ausführen lassen wollen oder nicht. Ich würde es Ihnen raten – aber das ist ja eh klar, ich bin schließlich hierin Fachzahnarzt. Ihr Zahnarzt übernimmt dann den weiteren Aufbau des Zahns (als Krone, Brücke, herausnehmbare Prothese, usw.). Wir können im übrigen auch Knochensubstanz wieder aufbauen, um eine Implantatsetzung wieder zu ermöglichen. Fragen Sie uns gern hierzu einfach, wenn Sie mehr erfahren möchten.

Wurzelspitzenresektion

Angenommen, Sie hatten bei Ihrem Zahnarzt eine ordnungsgemäß durchgeführte Zahnwurzelbehandlung. Alles gut soweit, doch dann schmerzt Ihr Zahn plötzlich wieder. Nun kann es sein, dass eine Entzündung unter dem Zahn nicht vollkommen gestoppt werden konnte. Das sollte abgeklärt werden. Und um keine weiteren Schäden zum Beispiel an der Kieferknochensubstanz zu verursachen, ist es dann hilfreich, eine so genannte Wurzelspitzenresektion durchzuführen. Zuerst analysieren wir dabei detailliert Ihre Zahnsituation. Falls ratsam, entfernen wir dann im folgenden behutsam entzündetes Gewebe an der versorgten Wurzel. Möglicherweise verkürzen wir dabei auch die Wurzelspitze etwas. Auf diese Weise möchten wir die schädlichen Bakterien und einen fortschreitenden Schädigungsprozess stoppen.

Eingriffe an der Mundschleimhaut

Ästhetische Veränderungen am Zahnfleisch oder am Lippenbändchen gehören ebenfalls zum Behandlungsgebiet eines Oralchirurgen. Weiterhin Erkrankungen der Mundschleimhaut und eine hierzu weiterführende Diagnostik und Therapie, möglicherweise auch die Entnahme von Gewebeproben.

Auch die Behandlung von Parodontitis („Parodontose“) gehört in diesen Bereich, insbesondere wenn Komplikationen bereits Folgeschäden verursachen (könnten) und operative Eingriffe nötig werden.

Spezielle Erfahrung, spezielle Austattung

Im Grunde genommen ist es egal, um welchen Eingriff es sich bei Ihnen handelt. Ein Fachzahnarzt besitzt eine spezielle 4-jährige Zusatzausbildung, und das ist für etwas gut, glauben Sie mir. Des weiteren gelten bei uns Voraussetzungen für alle oralchirurgischen Vorgänge:

  • Wir verfügen über sterile Bedingungen wie in einem OP-Saal
  • wir besitzen eine hochmoderne, medizinische wie operative Ausrüstung, die auf alle Eventualitäten vorbereitet ist. Auch zum Beispiel für eine sanfte und sichere Vollnarkose.

Was macht ein Oralchirurg also?

oralchirurgie oranienburg bochdam was macht ein oralchirurg bleu 600pxIch hoffe, ich konnte Sie ausreichend einfach und dennoch detailliert genug informieren. Falls Sie für sich noch Fragen haben, die Ihnen eine Entscheidung erleichtern könnten, rufen Sie doch einfach kurz durch. Oder wenden sich hier und jetzt direkt an uns.

 

Herzlich, Ihr Oralchirurg

Dr. med dent Kai-Uwe Bochdam, PhD MSc MSc

error: Dieser Inhalt ist geschützt..!
Call Now Button